Herzlich Willkommen


Vorsitzender Ingo Deitmer

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Genossinnen und Genossen,

herzlich willkommen bei dem SPD Ortsverein Telgte! Hier finden Sie umfassende Informationen zu der SPD in Telgte, zu unserer Politik und unseren Veranstaltungen. Haben Sie Anregungen oder Fragen oder möchten Sie uns kennenlernen? Besuchen Sie doch einmal unsere Infoabende, unser Vorstands- und Fraktionssitzungen oder kontaktieren Sie uns per Mail oder Telefon (02504/6416) – wir freuen uns auf Sie und sind offen für Ihrer Meinung! Politik darf auch Spaß machen – dafür sorgen viele Unternehmungen im SPD-Ortsverein! Machen Sie mit!

Ihr Ortsverein Telgte

Dr. Ingo Deitmer

(Vorsitzender)

 

01.02.2018 in Topartikel Bundespolitik

Infos zum Mitgliedervotum

 

Der Parteivorstand hat Informationen zum Mitgliedervotum veröffentlicht.

 

Die Infos gibt es hier:

Infos

 

29.01.2018 in Bundespolitik

Mitglied werden

 

Deine Stimme zählt!

Ob die SPD in eine Regierung mit CDU und CSU eintritt, entscheiden bei uns die Mitglieder. Jedes Mitglied kann im Rahmen des Mitgliedervotums mitentscheiden. Jede Stimme zählt.

Der Parteivorstand hat entschieden, dass alle Mitglieder, die bis zum 6. Februar 2018 eingetreten sind, mitentscheiden dürfen.

Gemeinsam entscheiden wir. Deine Stimme zählt!

Aufnahmeanträge gibt es bei Ingo Deitmer (tel. 6416)

oder

hier: Online_Eintreten...

 

14.12.2017 in Ratsfraktion

SPD-Fraktion stimmt dem Haushalt 2018 zu

 

Im Ergebnis stellt die SPD-Fraktion fest, dass die von ihr beantragte  Steuersenkung in Teilen beschlossen wurde. Andere Entlastungen wie Erhöhung der Konzessionsabgabe und teilweise Verwendung der Sparkassengewinne für die Musikschule sind ebenfalls beschlossen worden.

Die weitere Diskussion zu SPD-Vorschlag zur Abführung der Gewinne aus den Wirtschaftsbetrieben ist ins Frühjahr 2018 verlagert worden. Damit konnte eine Entlastung der Bürger zwar nicht sofort erreicht werden, aber die Tür dazu ist nicht zu! Wir bleiben an diesem Thema dran!

Entsprechend ihrem Leitmotiv: 

Haushalt entlasten,

Ausgaben priorisieren und begrenzen,

Entlastungen an die Bürger weitergeben

werden die Sozialdemokraten in den kommenden Jahren weitermachen. Versprochen!

Die Fraktion habt nicht alles erreicht, was sie wollte, aber im Gesamtergebnis kann man festhalten, dass die Beschlüsse in die richtige - nämlich sozialdemokratische - Richtung gehen.

Aus diesen Gründen hat die SPD-Fraktion dem Haushalt mehrheitlich zugestimmt.

Die Haushaltsrede gibt es hier:


 

 

25.11.2017 in Ratsfraktion

Haushaltsplanberatungen der SPD-Fraktion

 

SPD will BürgerInnen entlasten

Die SPD ist entschlossen, durch die Verbesserung der Einnahmeseite im Haushalt die Bürgerinnen uund Bürger in Telgte zu entlasten. Durch die Ausschüttung der Gewinne der Wirtschaftsbetriebe soll eine halbe Million Euro dem Haushalt zugeführt werden. Dadurch ist es möglich, die im letzten Jahr beschlossene Erhöhung der Grundsteuer B, die alle Bürgerinnen und Bürger – egal ob Mieter oder Eigentümer – betrifft, zu senken.

Der SPD ist es nicht einsichtig, dass auf der einen Seite der städtische Haushalt defizitär ist, während städtische Tochtergesellschaften Gewinne erwirtschaften. Die Stadt Telgte hat bei den Städtischen Wirtschaftsbetrieben ein Eigenkapital von nahezu 5,3 Mio. € eingelegt (Stand: 31.12.2016). Anders als im Abwasserbetrieb TEO wird von der Gesellschaft keine Verzinsung dieses Eigenkapitals verlangt. „Dies belastet die Bürgerinnen und Bürger in Telgte, weil durch den Verbleib der Gelder in den Wirtschaftsbetrieben die Steuern für die Bürger weiterhin auf sehr hohem Niveau verbleiben“, erläutert Fraktionsvorsitzender Klaus Resnischek den Antrag. Die SPD geht dabei sogar noch einen Schritt weiter und fordert, dass in Zukunft die Wirtschaftsbetriebe jährlich den Haushalt der Stadt Telgte um 300.00 € entlasten sollen. „Dies ist aufgrund der Gewinnsituation der Wirtschaftsbetriebe auch ohne weiteres möglich“, zeigt sich der Ortsvereinsvorsitzende Dr. Ingo Deitmer optimistisch für die Zukunft.

Eine weitere Einnahmeverbesserung wird durch die Anpassung der sogenannten Konzessionsabgabe der ETO GmbH erreicht. Das ist die Abgabe, die ETO für die Nutzung der städtischen Flächen für ihre Kabel- und Gasleitungen an die Stadt Telgte entrichten muss. Der SPD ist nicht einsichtig, dass bei der Menge an zusätzlichen Verbrauchern in den neuen Baugebieten keine zusätzlichen Abgaben, die von der Verbrauchsmenge abhängen, entstehen. „Die Verwaltung hat hier viel zu konservativ gerechnet“, kritisiert Resnischek.

Die zusätzlichen Einnahmen sollen zur Senkung der Grundsteuer B von derzeit 500 Pkt. auf 430 Punkte herangezogen werden. Die Grundsteuer A und die Gewerbesteuer bleiben auf dem gleichen Niveau wie im letzten Jahr. Wir sind fest davon überzeugt, dass allein das höhere Steueraufkommen durch neue Gewerbetreibende einen Beitrag zur Senkung der Grundsteuer B leistet. Die Grundsteuer B wird von den Vermietern auf die Mieter umgelegt. Dadurch wird das Wohnen in Telgte auch für einkommensschwächere Familien günstiger.

Die Gewinnausschüttung der Sparkasse Münsterland Ost soll nach dem Willen der SPD auch zur Entlastung des Haushalts eingesetzt werden. In den vergangenen Jahren wurde die Gewinnausschüttung nie komplett für kulturelle Zwecke eingesetzt. Dadurch sind immer sogenannte Reste entstanden. „Wir wollen dieses Geld nutzen, um das Defizit der Musikschule von 200.000 € zu finanzieren“, zeigt Resnischek einen Weg auf, die Mittel zur Entlastung des Haushalts einzusetzen.

 

Die SPD hat die Ausführungen der Verwaltung zum massiven Instandhaltungsstau in der 3fach-Halle am Schulzentrum zur Kenntnis genommen. Wir wollen das Thema aufgreifen, weil sich die Beschreibung der Verwaltung mit der Analyse der SPD deckt. „Im Sinne der Schülerinnen und Schüler und des TV Friesen möchten wir den Einstieg in die Sanierung in 2018 beginnen“, mach Deitmer deutlich. Dabei sollen für 2018 Planungsmittel in den Haushalt eingestellt werden und für 2019 die von der Verwaltung ermittelten Baukosten aufgenommen werden. „Die SPD geht davon aus, dass die Planung so ausgeführt wird, dass in mehreren Bauabschnitten während der Ferien gebaut wird“, gibt Resnischek die Zielsetzung vor. Dabei kommt es der SPD darauf an, dass die Halle während der Schulzeit uneingeschränkt zur Verfügung steht.

Die Anträge gibt es hier

 

 

 

30.04.2018 in Allgemein von SPD-Kreisverband Warendorf

Veranstaltungsankündigung

 

Der Deutschen liebster Sport ist mächtig in Verruf gekommen. Korruption bestimmt das Bild im Profifußball. Nicht nur im Zuge der WM-Vergabe an Katar für 2022, sondern auch bei schon zurückliegenden Abstimmungen für Weltmeisterschaften sollen im Vorfeld Schmiergelder geflossen sein, damit Länder wie der Wüstenstaat den Zuschlag für eine solche Veranstaltung erhalten. Und auch, dass die kommenden Weltmeisterschaften in Russland ob der Fußball-Historie des Landes und bester allgemeiner Voraussetzungen dort stattfinden, zweifeln Insider an. Zwei Journalisten brannte es unter den Nägeln, Licht ins Dunkel des heiklen Themas zu bringen. Den beiden Spiegelredakteuren Michael Wulzinger und Rafael Buschmann wurden rund 19 Millionen Dokumente von einem sogenannten Whistleblower mit Decknamen „John“ zugespielt – Unterlagen über Verträge, Verhandlungen und Abkommen, die beweisen, dass weder Moral noch legales Handeln in den Köpfen mancher  Spieler, Vereine und Manager bis hin zu  mächtigen Spielerberatern wirklich eine ernstzunehmende Rolle spielen. In ihrem Buch „Football Leaks: Die schmutzigen Geschäfte im Profifußball“ legen die beiden Autoren ihre Erkenntnisse offen. Am 4. Mai kommt Rafael Buschmann persönlich auf Einladung des SPD-Stadtverbands Beckum, der Spielvereinigung Beckum und des SC Roland in die Wersestadt, um den Bestzeller vorzustellen. Die Lesung beginnt um 19.00 Uhr im Autohaus Weber in Neubeckum, Hauptstraße 190. Alle Fans des rollenden Leders sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen, teilt der SPD-Stadtverband Beckum abschließend mit.

 

Facebook

Downloads

Anträge

Kommunalwahl

Ortsverein

YouTube-Kanal der SPD

Herzlich willkommen bei SPD:vision, dem YouTube-Kanal der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands

Landes-SPD

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum

Mitglied werden!

Mitglied werden!